Karten | Video

Schüttelkarte einmal anders

6. April 2018

Heute möchte ich Euch gerne zeigen, wie man eine Schüttelkarte ein bisschen anders gestalten kann. Der eigentliche Sinn, das Schütteln von kleinen Verzierungen in einem Hohlraum ist nicht mehr so richtig gegeben, da hier absichtlich kein Raum gelassen wurde, dass sich die Teile stark bewegen können. Doch genau das sollte erreicht werden.

Ihr habt also bei den Karten eine Art Fenster, durch das Ihr hindurchsehen könnt, in dem kleine Dekoteile zu sehen sind, die aber nur wenig Bewegung haben und dadurch auch immer schön im Blickfeld bleiben. Aber seht selbst:

Erster Versuch einer Schüttelkarte:

Auch hier habe ich wieder Pailetten, Sternchen und Herzchen benutzt. Aber diesmal habe ich statt des blauen Glitzerpulvers eine Art irisierenden Glitter genommen, der mir persönlich besser gefällt.

Bei dieser Karte habe ich im Fenster neben Pailetten, kleinen Herzchen und Sternen auch eine Art Glitzerstaub in passendem Blau benutzt. Aber ich persönlich finde aber den Effekt nicht ganz so schön, da es etwas schmutzig aussieht.

Zweiter Versuch einer Schüttelkarte:

Für das anschließende Video habe ich dann diese Karte noch einmal sehr ähnlich gebastelt, damit Ihr Schritt für Schritt sehen könnt, was ich gemacht habe.

Auch hier habe ich wieder Pailetten, Sternchen und Herzchen benutzt. Aber diesmal habe ich statt des blauen Glitzerpulvers eine Art irisierenden Glitter genommen, der mir persönlich besser gefällt.

Hier ist das passende Video:

Verwendete Materialien:

Da ich danach gefragt wurde (nachträglich) .. die Folie, die ich benutzt habe, ist Overhead-Folie – hier ein Amazon-Link: KLICK

Stempel: Stampin‘ Up!

  1. Vielen Dank auf für dieses Video. Am liebsten würde ich jetzt direkt und sofort anfangen sie nachzubasteln. Leider, leider muss ich aber arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.