Karten

Froschkönig

von am 20. Januar 2019

Heute möchte ich Euch schnell drei kleine Karten zeigen, die ich wieder mit den neuen Sale A Bration Sets 2019 gemacht habe.

Wie Ihr sehen könnt, habe ich 2 der 3 Frösche aus dem Set genutzt. Hier war mir der Stamparatus mal wieder eine große Hilfe. Ich habe zunächst den unteren Frosch gestempelt. Diesen habe ich dann mit einer Maske (Stempelabdruck auf ein dünnes Papier – Stickerpapier und ausgeschnitten) abgedeckt und dann den oberen Frosch so gestempelt, dass er quasi auf der Hand steht und auf dem Kopf des unteren Frosches sitzt.

Als nächstes bin ich hingegangen und habe das Wort YOU ausgestanzt (eine Stanze aus einem Sale A Bration Set 2018 (!). Danach habe ich mir einen der Sprüche aus dem Sale A Bration Set „Part of my Story“ von 2019 geschnappt und habe das Wort „you“, das eigentlich noch am ende des Spruchs steht mit Washitape überklebt, den Stempel eingefärbt, das Washi entfernt und dann passend über das ausgestanzte YOU gestempelt. Dank des Stamparatus kann man das alles perfekt vorher auf einem Schmierblatt positionieren. Ich muss immer noch lachen, wenn ich zurückdenke, dass ich mal gesagt habe, den Stamparatus brauche ich nicht *lächel*

Coloriert habe ich ganz unterschiedlich … mal mit Stempelkissenfarbe, mal mit den Stampin‘ Blends und mal mit den Aquarellbuntstiften.




Hier noch ein kleiner, näherer Ausschnitt. Hier könnt Ihr das Ausgestanzte besser erkennen:




weiterlesen

Anleitung | Karten | Video

Colorieren mit Glitzereffekt

von am 6. Januar 2019

Heute möchte ich Euch gern zeigen, wie Ihr mit einem einfachen Trick Eure Motive beim Colorieren zum glitzern bringen könnt. Dafür habe ich mir ein Set aus dem neuen Frühjahr-/Sommerkatalog 2019 und ein Set aus der Sale A Bration 2019 geschnappt und ein Video gedreht.

In dem Video kann man das Glitzern leider nicht so richtig erkennen, aber ich versichere Euch, es glitzert herrlich 🙂

Die Karten:

Wie Ihr seht, habe ich die unterschiedlichsten Farben genommen und jede Karte auch ein wenig individuell gestaltet. Coloriert habe ich mit Stempelkissen, wo es ging für die Schatten einen passenden Aquarellbuntstift genommen und ein paar kleine Details hinzugefügt. Den Glitzereffekt mache ich übrigens mit dem Wink of Stella Clear – aber nicht in dem ich damit über die Motive gehe .. sondern .. aber das könnt Ihr im Video sehen.

Das Video:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/3TVRMVcGy7A

Kataloge und Sale A Bration:

Wenn Ihr Euch für die Kataloge interessiert, klickt bitte hier: KLICK

Das folgende Material habe ich verwendet:

weiterlesen

Karten | Video

Winterwald – Tannenbaum – Karte

von am 27. September 2018

Heute habe ich Euch eine Winterwald – Tannenbaum – Karte mitgebracht. Auch diese ist mit Produkten aus dem neuen Herbst- / Winterkatalog gemacht. Hier möchte ich Euch vor allem zeigen, wie toll man mit diesen neuen Framelits – und hier speziell mit dem Tannenbaum spielen kann.

Winterwald – Tannenbaum

Hier seht Ihr zwei Karten, die ich mit (fast ausschließlich) den „In the woods Framelits Dies“ gestaltet habe. Könnt Ihr die schönen Zweige des Baumes erkennen? Genau darum geht es auch in dem kleinen Video, das ich später im Beitrag noch verlinke. In diesem Video bastel ich die rechte der beiden Karten und Ihr  könnt die Technik erkennen.

 

Bei dieser Karte habe ich Farbkarton Flüsterweiß und Savanne genutzt. Die Flocken sind gestempelt mit einem Stempel aus dem neuen Set „Flockenfantasie“, der Textstempel ist aus dem Set „Weihnachtshirsch“.

 

 

 

 

 

Bei dieser Karte habe ich Farbkarton Flüsterweiß und Anthrazit genutzt. Der Text ist aus dem Set „Flockenfantasie“ und die Sterne aus dem Set „Weihnachtsstern“. Der Tannenbaum ist ebenfalls aus dem Farbkarton Flüsterweiß und zusätzlich aus dem Metallicpapier in Zinkoptik gestanzt. Aus dem Metallicpapier ist auch die Lage hinter dem Text.

 

 

 

 

 

Und hier kommt das versprochene Video dazu:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://m.youtube.com/watch?v=5XS7wjG2Oio

Und das von mir benutzte Material:

weiterlesen

Anleitung | Karten

Eclipse-Technik

von am 12. September 2018

Schon vor längerem habe ich ein bisschen mit der Eclipse-Technik gespielt und damit Karten für die Geburtstage von zwei liebenswerten Ladies gezaubert. Ich finde ja, für diese Technik eignen sich die „Large Letters“ – Framelits also die großen Buchstaben Stanzformen von Stampin‘ Up! ganz besonders gut.

Zunächst einmal .. was genau ist eigentlich die Eclipse Technik? Ich habe lange gegoogelt … am sinnvollsten ist mir einfach die Erklärung: Etwas in den Hintergrund, in den Schatten stellen. Und genau das macht die Technik – es hebt etwas bestimmtes hervor und lässt damit den Rest in den Hintergrund rücken. Dabei ist es egal, ob es sich um Buchstaben, oder einfach nur um Formen handelt. Also wenn Ihr die von mir genutzten Buchstaben nicht habt, nehmt etwas anderes … Kreise, Vierecke, Herzen, Blätter .. der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Und auch die Bigshot ist nicht zwingend nötig .. es ginge auch mit Handstanzen, dann dürfen die Motive aber nur am Rand liegen.

Bei den beiden vorliegenden Karten bin ich wie folgt vorgegangen:

Als erstes habe ich ausgemessen, wie groß mein farbiger Hintergrundbereich sein muss (Buchstaben die man verwenden möchte nebeneinanderlegen und messen). Dann habe ich mir ein Passepartout gebastelt und den Hintergrund mit Stupsies und Stempelkissen bearbeitet. Ein Beispiel dazu findet Ihr in diesem Video: Maskier-Technik

Als nächstes habe ich die Pusteblumen aufgestempelt und alles gut trocknen lassen.

Dann habe ich die Buchstaben ausgestanzt … ich habe sie dafür nebeneinander auf den Hintergrund gelegt und ganz vorsichtig mit Washitape befestigt (Band mehrfach vorher auf die Haut kleben, damit es nur leicht haftet und nicht das Papier beim Abziehen verletzt). Durch die Bigshot ziehen und ausstanzen.

 

 

Das gleiche habe ich nochmal mit Moosgummi gemacht, also alle Buchstaben noch einmal aus weißem Moosgummi ausgestanzt und unter die Buchstaben geklebt. Und dann habe ich die Buchstaben einfach wieder in die entspechenden Löcher geklebt. Durch das Moosgummi stehen sie schön ab und treten damit hervor.

Zuletzt habe ich dann noch das „Sending“ und das „to you“ aufgestempelt und den Hintergrund erst auf eine Schicht farbigen Karton und dann wieder auf Flüsterweiß geklebt. Ziemlich einfach alles und doch wunderschön, oder nicht?

 

Und zuletzt wie immer das Material, das ich benutzt habe, soweit es noch verfügbar ist:

weiterlesen

Karten

Von Herzen danke

von am 31. Juli 2018

Von Herzen danke sagen mache ich immer wieder gerne bei bestimmten Menschen und so finde ich diesen Stempelspruch wirklich schön. Er stammt aus einem der Sale-a-Bration Sets 2018 (Blumen von Herzen).

Die Karte entstand für die aktuelle Challenge von  inkspire_me, die ihren 7. Geburtstag feiern und sich dafür etwas sehr schönes ausgedacht haben. Man darf sich aus den Sketchen und Farben jeweils ein Beispiel picken und das sozusagen zu einer Karte kombinieren. Und diesmal darf man sogar mehrfach teilnehmen, allerdings schafft mich die aktuelle Hitze so sehr, dass ich mich freue, wenigstens eine Karte geschafft zu haben 🙂 ..

Für meine Karte habe ich mir einen Sketch und eine Farbvariante ausgesucht, und zwar diese hier:

Noch einmal von vorn:

Den Hintergrund habe ich wieder mit Stupsies und Stempelkissenfarben gewischt und dann in 3 gleiche Vierecke geschnitten. Die Pusteblumen habe ich mit weiß embosst. Ich finde, diese Farbkombination hat wirklich was und ich habe sie bestimmt nicht zum letzten Mal ausprobiert.

Und ich habe gewonnen – meine Karte wurde zum Gewinner der Veranstalter gewählt. Darüber habe ich mich wieder sehr gefreut .. auch wenn ich leider keinen der drei Preise gewonnen habe, die im Random-Verfahren ausgewählt wurden. Aber ich darf mir wieder die hübsche Plakette abholen 🙂

 

 

weiterlesen

Karten | Video

Maskier-Technik

von am 21. Juli 2018

Heute möchte ich Euch in einem neuen Video gerne meine Versuche mit der Maskier-Technik oder auch eine Art der Spotlight-Technik zeigen.

Ich liebe es ja wirklich, Hintergrund mit Stempelkissen und Stupsies zu wischen. Und so suche ich mir auch immer wieder neue Ideen, wie ich damit Karten gestalten kann. Diesmal habe ich mich an einer Technik versucht, die nicht neu ist. Aber sie lässt so viele Ideen und Varianten zu, dass es immer wieder anders aussehen kann.

 

Meine Werke mit der Maskier-Technik:

 

 

Wie Ihr sehen könnt, sind hier der Fantasie, was die Ausschnitte betrifft keine Grenzen gesetzt. Eckig, rund, aber auch herzig, oval und und und … möglich ist alles 🙂

Eigentlich ist die Technik recht simpel. Ihr macht Euch in einem zweiten Papier eine Schablone Eures Ausschnittes. Das legt Ihr dann über den zu bearbeitenden Farbkarton Flüsterweiß. Nun fixiert es, dass es nicht verrutschen kann. Dann färbt Ihr es mit den Stempelkissen und den Stupsies so, dass ein Verlauf entsteht.  …. Danach noch ein paar Effekte, ein Stempelmotiv und schon ist es fertig 🙂

 

 

Das Video zur Maskier-Technik:

In meinem Video zeige ich Euch, wie ich die Verzierung der Box (im Bild in der Mitte) gemacht habe … ich hoffe, es gefällt Euch und Ihr spielt selbst einmal damit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/sCFYO8sNf5s

Material:

Da es die Farben des Papiers und der Stempelkissen nur noch teilweise gibt, habe ich in der nachfolgenden Materialaufstellung ähnliche neue Farben gewählt ..

weiterlesen

Karten

Karte zum Geburtstag „Auf Dich“

von am 13. Mai 2018

Mein heutiges Werk ist eine Karte, die ich mit dem Set „Auf Dich“ gestaltet habe. Um dieses Set bin ich lange drumherum geschlichen. Denn ich finde die Idee mit den Flaschen zauberhaft, war aber nicht sicher, ob es sehr vielseitig für mich verwendbar ist. Letztendlich konnte ich aber nicht widerstehen, zumal es auch in den neuen Katalog (2018 / 2019) übernommen wurde. Und kaum war es bei mir eingezogen, musste ich es auch ausprobieren.

Als Farbinspiration habe ich die neue Challenge
von In{k}spire_me genommen. Und schnell war
klar, daraus kann man schön eine Männerkarte
zum Geburtstag gestalten, die Farben sind so
passend dafür:

 

Meine Karte:

Den Hintergrund habe ich mit einem Fingerschwamm und dem Stempelkissen Himmelblau gewischt. Darauf habe ich mit Himmelblau und Wildleder gestempelt – bei manchen Stempalabdrücken habe ich den ersten Abdruck auf ein Schmierpapier gemacht und erst den zweiten auf den Hintergrund, damit es nicht so kräftig ist. Die Flaschen sind mit Wildleder und Saharasand gewischt. Die Kronkorken, die Blasen und die Umrandung hinter der Hauptkarte ist aus Farbkarton Meeresgrün .. teilweise mit weißem Gelstift noch bearbeitet – oder mit Wink of Stella Clear… und natürlich hinter den Flaschen noch ein bisschen Nymogarn. Ich finde, es ist gelungen, oder?

 

Und hier habe ich noch einen Detailausschnitt für Euch … wie Ihr sehen könnt, habe ich das Etikett der linken Flasche und die rechte Flasche mit Dimensionals aufgeklebt:

 

 

Und natürlich hier auch die Materialliste für Euch:

 

weiterlesen

Karten

Friends – Ein Sketch zwei Karten

von am 2. Mai 2018

Mit meiner „Friends“ – Karte habe ich jetzt endlich mal wieder Zeit gefunden, an der tollen Challenge von In{k}spire_me teilzunehmen. Diese Woche ist die Vorlage eine Skizze:

 

 

Dies hier ist die Skizze,
und wenn Ihr auch teilnehmen möchtet,
springt doch mal rüber: In{k}spire_me

 

 

Zu 100% mag ich mich irgendwie nie an die Vorgaben halten, daher ist mein Motiv zwar an der vorgegebenen Stelle, allerdings größer und auch nicht eingerahmt … das liegt wohl daran, dass ich mir den Sketch anschaue und loslege. Aber Stempeln ist nunmal Kreativität, und diese lässt sich einfach nicht in enge Vorgaben pressen *lach* … Gut herausgeredet, oder? Egal wie, endlicih bin ich mal dazu gekommen, das Stempelset „Waterfront“ auszuprobieren. Dieses Set finde ich wunderschön, aber bislang habe ich wirklich Probleme, damit eine Karte zu erstellen, die mich überzeugen könnte…. bislang. Denn die heutige Karte (zumindest im zweiten Anlauf, die erste ist mir verunglückt), gefällt mir dann doch richtig gut:

 

Friends

 

Ihr seht … mit gutem Willen erkennt man den Sketch noch … aber ich mag die Karte. Die weißen Punkte sind übrigens ein Stempel, der ebenfalls zum Set gehört und den ich am Schluss mit weißem Pulver embossed habe. Mit dieser Karte habe ich dann auch an der Challenge teilgenommen.

Nachtrag: und gewonnen .. ich freu mich riesig: 

 

 

Hier noch zwei Detailaufnahmen:

 

 

 

 

Der Sketch gefiel mir aber so gut, dass ich direkt zwei Karten gewerkelt habe. Eigentlich gefallen mir beide gleich gut, auch wenn sie ganz unterschiedlich sind. Daher habe ich meinen Männe auswählen lassen, welche ihm besser gefällt. Seine Wahl traf sofort die obere – daher wählte ich diese für die Challenge. Aber ich möchte Euch gerne noch die Zweite zeigen:

 

Wie schön, dass es dich gibt …

Hier habe ich mal wieder mit Stempelkissennachfüller gespielt … für den Aquarellhintergrund, aber auch für die Sprenkel .. das macht wirklich Spaß.

Und auch das Set „Partyballons kam endlich mal wieder zum Einsatz, wenn auch nur minimalistisch 😉

Aber Ihr seht, auch hier ist mir der Sketch wiederum etwas entglitten … ich kann irgendwie nicht aus meiner Haut 😉

 

Und hier noch zwei Detailaufnahmen:

     

 

Zum Schluss noch das verwendete Material:

weiterlesen

Anleitung | Karten | Video

Dark Magic Hintergründe

von am 29. April 2018

Heute gibt es etwas, das es sonst nicht gibt. Wie ich Euch neulich HIER erzählt habe, war ja meine Freundin Nicole bei mir zu Besuch. Und wenn schon einmal zwei Stampin‘ Up! Demonstratoren beisammen sitzen, kommen natürlich viele Ideen. Und so war schnell klar, wir möchten auch unbedingt gemeinsam ein Video machen. Also wurde gegrübelt, gemeinsam eine Idee gefunden und alles geplant und vorbereitet.

Ihr werdet also gleich Zeuge eines Videos mit vier Händen, zwei Stimmen und … tadaaa .. auch mich könnt Ihr ausnahmsweise mal (kurz) VOR der Kamera sehen *schmunzel*. Und da wir natürlich so etwas auch noch nie gemacht hatten, klingt es sicherlich hier und da ein wenig holprig. Aber wir hatten wir viel Spaß dabei!

Bevor ich Euch aber das Video zeige, möchte ich Euch gern noch zeigen, was es mit dem Begriff „Black Magic“ auf sich hat. Eigentlich ist es ein Fantasie-Name, den wir uns auf die Schnelle überlegt haben. Ob diese Technik einen speziellen Namen hat, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Ich weiß nur, dass ich es irgendwo mal gesehen hatte vor langer Zeit und immer dachte, das muss ich auch einmal probieren … und jetzt war es soweit 🙂

Zunächst einmal zeige ich Euch meine Karte:

Was ist nun also besonderes daran? Im Video könnt Ihr genau sehen, wie die Karte erstellt wurde. Eigentlich besteht sie aus mehreren Schichten … einer Farbschicht, einer embossten Schicht (bzw. Motiv) und einer Farbschicht obendrüber …

 

Hier noch eine andere Ansicht:

Im Video könnt Ihr dann auch noch Nicoles Karte entdecken – oder aber auf ihrem Blog: KLICK

 

Das Video:

Hier ist jetzt also unser erstes gemeinsames Video – was aufgrund der Entfernung leider auch nicht so schnell wiederholt werden kann.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=OD_vKuYor0k

 

Und diese Materialien haben wir verwendet (im Video) – gezeigt ist nur, was aktuell zu bekommen ist (Minzmakrone gibt es wieder ab 1.6.2018):

weiterlesen

Karten | Video

Schüttelkarte einmal anders

von am 6. April 2018

Heute möchte ich Euch gerne zeigen, wie man eine Schüttelkarte ein bisschen anders gestalten kann. Der eigentliche Sinn, das Schütteln von kleinen Verzierungen in einem Hohlraum ist nicht mehr so richtig gegeben, da hier absichtlich kein Raum gelassen wurde, dass sich die Teile stark bewegen können. Doch genau das sollte erreicht werden.

Ihr habt also bei den Karten eine Art Fenster, durch das Ihr hindurchsehen könnt, in dem kleine Dekoteile zu sehen sind, die aber nur wenig Bewegung haben und dadurch auch immer schön im Blickfeld bleiben. Aber seht selbst:

Erster Versuch einer Schüttelkarte:

Der Grundstock der Karte ist jeansblauer Farbkarton. Darauf geklebt ist Farbkarton Flüsterweiß, der bestempelt und gefärbt wurde. Wie genau ich das gemacht habe, könnt Ihr unten in dem Video sehen. Dort seht Ihr auch, wie die Karte und das Sichtfenster entstanden ist.

Bei dieser Karte habe ich im Fenster neben Pailetten, kleinen Herzchen und Sternen auch eine Art Glitzerstaub in passendem Blau benutzt. Aber ich persönlich finde aber den Effekt nicht ganz so schön, da es etwas schmutzig aussieht.

Zweiter Versuch einer Schüttelkarte:

Für das anschließende Video habe ich dann diese Karte noch einmal sehr ähnlich gebastelt, damit Ihr Schritt für Schritt sehen könnt, was ich gemacht habe.

Auch hier habe ich wieder Pailetten, Sternchen und Herzchen benutzt. Aber diesmal habe ich statt des blauen Glitzerpulvers eine Art irisierenden Glitter genommen, der mir persönlich besser gefällt.

Hier ist das passende Video:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=VDA_gEJOHoI

Ich habe diese Technik auch noch ein drittes Mal probiert, mit mehreren Aussparungen, jedoch gefällt mir das Resultat noch nicht so gut, so dass ich weiter daran arbeite. Wenn es mir gelingt, wird es weitere Fotos geben 🙂

Verwendete Materialien:

Da ich danach gefragt wurde (nachträglich) .. die Folie, die ich benutzt habe, ist Overhead-Folie – hier ein Amazon-Link: KLICK

Stampin‘ Up! hat auch so eine Folie: KLICK

Stampin’ Up!, Schüttelkarte,  Demonstrator, Neuss, Karten, Grußkarten, kreativ, basteln, stempeln, SU, Mit Liebe gestalten, Freude bereiten, Sende Grüße per Post, DIY, creativ, Anleitungen, Tutorials, Videos, Aquarell, Technik, Hintergrund, Stempelkissen, Embossing, Embossen, Anleitung für Aquarell Hintergrund Technik

weiterlesen