Anleitung | Video

Eierkiste – Kleine Schachtel mit Schublade und Sichtfenster

von am 7. April 2019

Heute möchte ich Euch zeigen, wie Ihr eine kleine Eierkiste – eine kleine Schachtel mit Schublade und Sichtfenster – basteln könnt. Dazu habe ich Euch ein Video und auch Skizzen mitgebracht. Meine Eierkiste ist ausgelegt für die kleinen Eier, die Ihr im Video seht, aber man kann sie auch einfach an Größere anpassen. Dazu müsst Ihr nur die Maße entsprechend umstellen. Solltet Ihr Probleme haben, schreibt mich an, ich helfe immer gern, wenn ich kann.

Wie Ihr auf den Skizzen sehen könnt, ist es eigentlich recht simple. Für die Schublade braucht Ihr ein Stück Farbkarton mit den Maßen 19,8 cm x 13,8 cm. Ich wähle immer einen etwas dunkleren Ton für die Schubladen und einen helleren für die Hülle, weil ich die Abstufung mag. Aber letztendlich müsst Ihr das selbst entscheiden. Hier ist die Skizze für die Schublade:

Für die Hülle drumherum benötigt Ihr dann ein Stück Farbkarton in den Maßen 14,9 cm x 10,2 cm:

In die Schubladen habe ich etwas künstliches Ostergras gesteckt und darauf die Eier platziert. Ich habe absichtlich etwas Platz drumherum gelassen, damit das mit dem Gras noch funktioniert. Solches Gras bekommt Ihr übrigens auch das ganze Jahr in unterschiedlichen Farben im Baumarkt – ich habe den mit den 3 orangenen Buchstaben genommen. So sehen meine Schubladen geöffnet aus:



Und hier ist nun das Video dazu:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/OCb608EeO4M

Diese Materialien habe ich genutzt (da es meine Etikett-Stanze nicht mehr gibt, habe ich Euch eine Alternative hier aufgeführt, ebenso beim Farbkarton):

weiterlesen

Verpackungen

Kleines Kästchen für Leckereien mit Sichtfenster

von am 10. November 2018

Heute möchte ich Euch gern ein kleines Kästchen für Leckereien mit Sichtfenster zeigen, das ich verschenkt habe. Da ich im Moment leider gar nicht so viel zeigen kann, da ich fleißig in der Weihnachtsbastelei-Produktion bin und die Sachen im Vorfeld nicht zeigen möchte, bin ich froh, dass dies hier schon bei der Empfängerin ist (und geöffnet wurde) 🙂

Ich wollte als kleines Dankeschön ein paar Pralinchen verschenken. Natürlich geht das auch in den Originalverpackungen, aber ich finde selbst gestaltete Umverpackungen so viel schöner. Zumal die Beschenkte selbst eine Bastlerin ist und auch noch von Stampin’ Up! überzeugt ist, lag es sehr nahe.

Ich habe mir also die geplanten Pralinchen genommen und ausgemessen, wieviel Platz ich brauche, wenn ich 6 nebeneinander (in 2  Reihen) lege und das in doppelter Höhe. So war schnell klar, wie groß der Boden und die Seitenwände sein sollten. Gemessen, geschnitten, gefalzt, eingeschnitten, geklebt .. fertig 🙂 … der Boden war einfach.

Den Deckel habe ich zunächst im Prinzip genau so gestaltet, jedoch habe ich bei der Grundfläche des Deckels 0,2 cm in Breite und Länge hinzu gegeben. Die Seitenränder in der Breite aber kleiner gemacht als den Boden, weil ich wollte, das bei aufgelegtem Deckel noch der Boden an den Seiten zu sehen ist. Dann habe ich vor dem Zusammenkleben des Deckels mit einem Cutter und einem Lineal eine große Sichtfläche ausgeschnitten. Dahinter habe ich einfach Overhead-Folie geklebt. Die ist  nicht teuer, lässt sich leicht schneiden und ist nicht schwer .. perfekt für solche Objekte, wie ich finde.

Dann musste ich eigentlich nur noch den Deckel zusammenkleben, aufsetzen und verzieren … und so braucht man gar nicht sooo lange für so eine Schachtel. Wenn Euch das noch näher interessiert, sagt mal Bescheid, dann mache ich gern auch mal ein Video, wie ich solche Schachteln ausmesse, schneide und zusammen setze.

Achtung übrigens: Das Set “Wintermärchen (Produktfoto 1) und die “Schneegestöber Thinlits (Produktfoto 2) gibt es nur im November und nur so lange der Vorrat reicht!

Hier sind die Materialien, die ich benutzt habe:

weiterlesen