[...filofaxing] Die ersten Schritte

So .. die ersten Tage mit meinem neuen “Schatz” sind um … als erstes habe ich natürlich erstmal eine Tasche genäht, damit er schön geschützt in der Handtasche ist. Allerdings aus bereits vorhandenen Materialien, was mir nicht ganz so gut gefällt, da er so viel zu viel Platz weg nimmt. Aber eine andere ist in Planung .. bis dahin muss diese ausreichen:

FabFiloTasche01

Ausserdem hab ich divider (also die Trennblätter) gebastelt für die verschiedenen Kategorien. Ich hab hierfür einfach auf mein altes digitales Scrapbook-Zubehör zurückgegriffen:

FabFiloDivider01-1 FabFiloDivider02-1 FabFiloDivider03-1 FabFiloDivider04-1 FabFiloDivider05-1 FabFiloDivider06-1

Das sind alles Sachen von den unterschiedlichsten Designern … :)

Das waren erstmal wieder genug Fotos für heute, oder :) .. bis ganz bald!

[...filofaxing] Eine neue (alte) Liebe

Erinnert Ihr Euch auch noch an Eure Schulzeiten und die ganzen Tagesplaner, die man da hatte? Jedenfalls bei uns war das Trend. Schülerkalender, Organizer, etc .. irgendwas wars immer.

Kalender liebe ich sowieso .. ein paar Jahre hatte ich selbstgedruckte Kalender, tolle gekaufte Kalender bis ich vor einem Jahr dachte, wenn ich schon immer ein Smartphone mitschleppe, reicht auch ein digitaler Kalender. Ein Jahr habe ich mir Mühe gegeben .. aber obwohl ich Smartphones wirklich liebe, hasse ich digitale Kalender *motz* .. ich muss kritzeln und notieren und blättern.

In den letzten Wochen dann bekam ich auf Facebook immer mal wieder was von Filofax mit .. ahja, schweine teure Organizer .. nene, brauch ich nicht. .. aber hübsch sind sie schon .. ach und schön verzieren kann man sie auch .. hmm .. vielleicht doch .. Ähhh Männe, hast Du schon was zum Geburtstag für mich? Nicht? Perfekt .. einmal diesen hier bitte .. gesagt, bestellt, angekommen, gebettelt, ausgehändigt .. 2 Wochen vor Geburtstag *fettgrins*

FabFiloNeu02

So, nun saß ich da .. mit einem nackten Kalender. Also hab ich mal zusammengesucht, was ich noch so an Material hatte ..

Fab_Zubehör003

Fab_Zubehör004

Fab_Zubehör005

Damit lässt sich schon was anfangen … na gut, ein bisschen Zubehör braucht man aber noch … mal schnell ein recht preiswertes Kaufhaus aufgesucht (in dem ich vorher niemals war .. HEMA .. nunja, wieder was gelernt):

Fab_Zubehör001

Das .. zusammen mit dem, was ich noch aus digitalen Scrapbooking Zeiten habe, lässt sich massig anfangen :) … aber das erzähl ich Euch dann die Tage …

Und Ihr … filofaxed Ihr auch? …. schreibt mir doch Eure Blogs, dann komm ich mich gern umschauen!

[... genäht] Tasche Lina

Hier habe ich mich an einer Tasche versucht, doch bin ich nicht ganz zufrieden. Als Material habe ich “Lime” genommen… ja es heißt wie die Farbe. Es ist eigentlich ein Möbelbezugsstoff (Couch etc). Es fühlt sich ein bisschen an wie hmm, Wildleder. Ansich wirklich toll und lässt sich im Gegensatz zu Leder (habe ich mir sagen lassen) viel besser verarbeiten.

Was mir nicht so ganz gefiel .. der Riemen, den müsste ich neu machen und die Tasche ist mir zu offen. Denn man kann am Deckel vorbei hineingreifen, so was mag ich nicht, ich hab da immer Angst, dass man mir mal was klaut …

Warum ich dann die Tasche gemacht habe? Nun sie hat ein Wechsel-Cover, also der Deckel ist mit Knöpfen befestigt und so könnte man den Korpus nutzen mit verschiedenen Deckeln und hat dadurch immer neue Optiken. An sich suuuper toll, nur müsste die Tasche a) etwas größer und b) etwas geschlossener sein. Daher nutze ich sie sehr selten nur .. und es gibt bislang auch keinen weiteren Deckel .. aber die Idee an sich finde ich nach wie vor schön:

Ich hab hier übrigens damals das erste mal sogar Ziernähte getestet .. gefällt mir gut :)

[... genäht] alle meine Entchen .. oder so ähnlich

Ich habe ja das große Glück und meine Nähmaschine ist gleichzeitig auch eine Stickmaschine. Sie hat zwar nur einen Stickrahmen von 10 x 10 cm, so dass ich oft an die Grenzen komme mit den tollen Vorlagen, die es gäbe, aber mir fehlt das Geld und das wollen, mehrere tausend Euro für eine Maschine auszugeben .. und so bin ich sehr glücklich mit meiner “kleinen”.

Es gibt jedenfalls immer wieder Designer, die auch mit Leuten wie mir Mitleid haben und gaaanz tolle Stickdateien entwerfen, die auch in meinen Rahmen passen *schmunzel*

Eine davon ist eine kleine Ente, die “ith .. in the hoop” gestickt wird. “In einem Arbeitsgang” sozusagen. Ich übertrage so eine Datei einfach per ‘USB-Stick auf meine Nähmaschine und starte .. sie sagt mir (im Zusammenspiel mit einem Tutorial), was ich machen muss .. also erst wird der Körper gestickt, dann leg ich neuen Stoff drauf, dann wird wieder was gestickt, ich lege wieder was dazu (Füßchen, Schnabel z.B.) .. und und .. am Ende hab ich eine kleine Ente, die ich dann nur noch wenden, füllen und zunähen muss.

Das gibts natürlich auch noch mit vielen anderen Sachen, ich aber hab  mich für die Entchen entschieden, die übrigens von Faden-Zauber sind:

[...genäht] Kindle-Hüllen

Bereits mehrere Kindle-Hüllen habe ich schon genäht – eine für mich, mehrere verschenkt. Leider habe ich natürlich nicht alle fotografiert – ich war in den letzten Monaten sehr fotografierfaul :)

Dies hier ist eine Hülle, die ich für mich gemacht habe. Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich hierfür kein Schnittmuster hatte, sondern frei Schnauze gearbeitet habe .. sonst wärs wohl auch ordentlicher geworden. Und ich habe dabei gelernt .. Webband nicht überbügeln, es kräuselt sich bei der Hitze, auch wenn das gekräuselte hier wie gewünscht aussieht, es war nicht so gewollt ;-)

Hinein passt der Kindle (das Lesegerät) und vorne drauf ist noch eine kleine Tasche, in die man z.b. einen Block oder so stecken kann:

Hier noch zwei andere Aufnahmen:

Hier ist eine der Hüllen, die ich verschenkt habe:

 

Neuer Startversuch

Mein letzter Eintrag ist fast ein Jahr her … es ist sehr viel passiert im letzten Jahr. Die Freds mussten uns leider verlassen aus Altersgründen. Wir sind umgezogen und sind nun endlich aus der unerträglich warmen Wohnung heraus. Es war ein anstrengendes erstes halbes Jahr – klingt blöd, aber man wird tatsächlich älter. Doch nun sind wir angekommen und schöpfen wieder Kraft aus der Ruhe und genießen unser Leben.

Von ein paar “Ballasten” musste ich mich auch trennen im letzten Jahr, alte Freundschaften aufgeben, neue schließen und fast verlorene wieder auffrischen.

Ich bin nach wie vor sehr aktiv mit meinem Buchblog, das ist es auch, was mir hier oft die Zeit raubt. Aber ich gestehe, es war mir auch wichtiger. Doch was mich stört ist, dass ich so gar nicht mal das zeigen kann, was außerhalb der Bücher geschieht .. und so möchte ich den Blog dann doch wieder reaktivieren.

Momentan ist die Seite noch sehr nackt, ich weiß. Keine Links, keine Spielereien, nichts. Werde ich derzeit auch nicht füllen, sondern erst dann, wenn ich mich spontan für etwas entscheide (wie Links zu schönen neuen Blogs die ich entdecke oder schon entdeckt habe).

Sollte noch irgendwer da draußen mich lesen .. ich würde mich über eine Reaktion freuen – wenn nicht, nun ich kanns verstehen *schmunzel* …

Die Kategorien habe ich vorerst behalten – warum altes löschen, das wäre ja schade … es wäre schön, hätte ich sie irgendwie in ein Archiv packen können und neue Kategorien erstellen können, aber mir ist nicht bekannt, ob und wie das funktioniert und ich mag mich damit auch gar nicht auseinander setzen *lach*

[genäht] Weekender

Ich hinke total hinterher mit Bilder zeigen glaube ich … aber ich nähe noch – mehr oder weniger fleissig .. liegt ein bisschen immer an den Temperaturen :)

 

Also .. für unseren Juni-Urlaub hab ich mir diese Tasche genäht. Anforderung war: groß, farbenfroh, unempfindlich

 

Alle drei Ziele getroffen .. unempfindlich ist sie, weil der Boden aus Wachstuch und somit abwischbar ist :) ..

 

 

Das ebook zu der Tasche ist von farbenmix, Ihr bekommt es HIER

Ich persönlich fand die Tasche etwas zu kompliziert zusammenzunähen, hab ich schon einfacher erlebt. Dennoch war es auch für mich als Anfänger machbar. Allerdings glaube ich nicht, dass ich das  Model noch einmal nähen würde, weil ich das Zusammennähen so blöd fand. (beim surfen hab ich aber schon Talente gesehen, die diese Tasche schon x mal genäht haben .. ist also nur meine Einstellung)

 

Die kleine Ente ist übrigens eine sogennnte ITH (in the hoop) Stickdatei .. sprich, sie wird mit der Stickeinrichtung meiner Maschine komplett gestickt – also die Umrisse auf Stoff, so dass man mühelos ausschneiden kann und dann auch zusammengenäht .. lediglich füllen und schließen muss man dann noch :) .. bei so was finde ich es immer total schade, dass meine Maschine maximal Dateien von 10 x 10 cm sticken kann .. diese Ente hätte ich sooo gern in groß :) Die ITH Datei für die kleine Ente (und ihre großen Geschwister, falls Ihr größere Stickmaschinen habt) bekommt Ihr HIER

So .. noch ein paar Details …

 

 

 

[... genäht] .. eine neue Wildspitz

Nicht, dass Ihr denkt, ich nähe nicht…. immer wenn viel Zeit ist, also z.B. am Wochenende, nähe ich. Jedoch benötigt ein Projekt halt meist länger und am Ende des Tages bin ich dann zu faul, zu fotografieren und zu bloggen .. und so schiebt es sich :)

Daher heute eine neue Wildspitz, die ich schon seit längerem nutze .. farblich passend zur letzten Tasche :)

 

 sie ist übrigens nicht so schief, wie es hier aussieht, das kommt durch das hinstellen … die Einlage ist noch zu weich gewesen…

 

und noch ein paar Details:

 

 

 Mein erster Versuch mit diesen Schlössern .. gefällt mir aber sehr gut .. besser als die Druckknöpfe!

[...genäht] Tasche Satchel .. und ich war auf dem Stoffmarkt

Also nicht, dass Ihr denkt, ich wäre faul… naja, gut, war ich .. aber nur was Fotos und bloggen angeht :)

Ich war vor 2 Wochen mit Norma und Elke auf dem Stoffmarkt in Holland. Ein ganz spontaner Ausflug. Erst wollte ich nicht so recht, da es von mir schon eine Ecke zu fahren ist, doch dann dachte ich, warum nicht. Und ehrlich .. genial .. so ein Stoffmarkt ist zwar elendig voll, aber das Angebot ist traumhaft und die Preise wirklich gut!

Hier ist meine Ausbeute:

Stoffmarkt-Ausbeute

Oben ist ein Gesamtbild … den linken Stapel könnt Ihr in der Reihe darunter noch einmal besser sehen (hier auch ganz links). Es waren schon vorgeschnittene Stoffstücke, die alle zusammen passten .. ich hab mich jetzt überwiegend für rot, blau entschieden, aber es gab sie in allen Farben (grün, blau, rot, orange, pink, lila, braun…. ich hätt mich totkaufen können). Der mittlere Stapel (in der zweiten Reihe ganz rechts) diese 4 türkisen Stoffe haben es mir absolut angetan und ich würde gern eine Tasche daraus machen, allerdings fehlt mir noch etwas .. daher lagert er noch. Ganz rechts oben ist Filz zu sehen. In der Mitte ein paar Webbänder und eine Dose mit Knöpfen, die ich zusammen mit der unteren Reihe Schleifchen in einem Laden gekauft hab .. auf den Namen komm ich grad nur nicht. In der ganz unteren Reihe noch ein paar Einzelstöffchen, die ich auch sehr niedlich fand.

Hat sich doch gelohnt oder? Also so einen Stoffmarkt besuche ich gern immer wieder ;)

Aus den Stoffen oben links .. bzw. aus 3en davon hab ich eine neue Tasche genäht. Diesmal hab ich den Schnitt aus einem Buch, das mir sehr gut gefällt. Wenn Ihr auf das Buch klickt, kommt Ihr zum großen A ;):

Tolles Buch zum Taschennähen – auch für Anfänger (fand ich zumindest)

 

So .. und hier ist aus dem Buch die “Satchel” .. eine recht schlichte Tasche, die man aber toll aufhübschen kann. Für mich war z.B. die Herausforderung, diese kleinen Seitentaschen mit dem Gummi-Verschluß anzubringen, das hatte ich noch nie gemacht, ging aber super gut und sieht auch schick aus, wie ich finde. Verschlossen hab ich sie wieder mit einem kleinen Druckknopf, da meine Taschenverschlüsse noch nicht da waren, als ich sie genäht habe. Der Trageriehmen ist wieder verstellbar .. das finde ich genial.

Ich mag diese kleine Tasche super gern und sie nimmt viel mehr auf, als man auf den ersten Blick vermutet:

Front-Ansicht

 

Details

 

[... genäht] AllesDrinTasche… und geärgert

Juhu .. Wochenende … geplant: Eine Handtasche nähen …

Samstag morgen .. früh aus dem Bett gehüpft, dies und jenes noch gemacht und dann auf zum Schnittmuster suchen. Eine Tasche sollte her .. nicht zu klein, nicht zu groß (schließlich schleppt Frau ziemlich viele wichtige Dinge mit sich rum) …

Das Schnittmuster war dann erstaunlich schnell gefunden (naja, so groß ist meine Auswahl ja nicht). Die Stoffauswahl (auch mangels wirklich großer Auswahl) ging dann auch relativ schnell. Dann ging es ans Schnittmuster drucken, Stoff zuschneiden und und und .. will Euch ja nicht mit Details langweilen.

Das Schnittmuster an sich ist ja toll … doch dann .. wahlweise Tasche außen draufsetzen .. ok .. gute Idee. Aber .. einfach eine Tasche? Hmmmmmm wie kann man die denn vierzieren .. viele Bänder oder so hab ich ja noch nicht …

Also Stoff für Tasche und Stoff für Deckel gesucht und geschnitten .. und nun? Ah, Filz .. gut, schneiden wir ein Herzchen aus … hmm ah ok, und zwei Ponpon-Bänder … ja so find ich das gut. Gelernt .. ja wir haben gelesen, man soll nicht über Stylefix nähen .. verklebt die Nadel *grummel* .. also auf Anfang, Nadel säubern, Stylefix runter, brav mit Stecknadeln fixiert. Geklappt.

So … WAS?? Innen keine Taschen *dummguck* .. ist wohl ein SM für Fortgeschrittene .. Innenplanung selbst ausdenken *schluck* .. nun gut, kriegen wir auch hin .. was brauchen wir? Einfachste Ausführung .. offene Taschen für Handy, Radio und STifte… Stoff gesucht, passt, gemessen, geschnitten, genäht … ach und schnell noch an eine Seite einen Schlüsselring. Bei so ner Großen Tasche kann man hier einfach den Schlüssen mit Karabiner einhängen und sucht nicht lange … perfekt

Naja, den Nachmittag verbrachte ich dann mit Zusammennähen … mit Reißverschluß einnähen (hey, ich hab einen mit zwei Zippern gebastelt .. genial oder?!) .. Reißverschluß in eine Rundung .. wieder eine neue Erfahrung.  Gefühlte 295 mal in den Finger gestochen …

Gurtband .. natürlich solls Längenverstellbar sein .. einfach kann ja jeder. Getestet, gelesen, geprobt, genäht, geflucht, Nadel abgebrochen, erstmals Nadel gewechselt, weitergenäht.

Und dann wollte ich zum Boden kommen … Das brachte mich dann vor ein Problem … Wachstuch … dünn, aber Wachstuch. Und links auf links nähen, sprich, Wachstuch oben und unten an Maschine. Geht nicht .. gleitet ja nicht … Tja, und dann nahm mir die Maschine die Entscheidung ab, bevor ich eine fällen konnte .. sie macht auf einmal ganz haarige Geräusche. Und ich kann trotz Internet und Spulen reinigen nichts finden, denn das Geräusch kommt oben her .. Männe vermutet irgend eine Antriebswelle .. tja und so war dann leider Schluß mit nähen :( .. nun muß ich Maschine erstmal wegbringen.

Vor lauter Frust hab ich dann den vorgesehenen Boden nicht mehr in die Tasche genäht, sondern per Hand die Tasche einfach unten zugenäht .. sie ist eh viel zu riesig, hatte ich mir kleiner vorgestellt. Aber jetzt wollte ich sie auch nutzen. (Ich machs wieder auf, wenn ich wieder nähen kann, denke ich, .. vielleicht).

So, und hier die Bilder :).. wahrscheinlich für längere Zeit die letzten, denn ohne Maschine nix neues *seufz*

Seht bitte vom Schrankhintergrund ab, auf die Schnelle hab ich keinen vernünftigen Hängeplatz gefunden zum zeigen.

Und ja .. die Farben waren so gewollt. Oben rechts ist die Tasche übrigens auf links gekremptelt, damit Ihr die Innentaschen sehen könnt :-)

Die Anleitung ist ein ebook von Farbenmix und Ihr findet sie HIER

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
...
73 74   Next Page »