Karten

Puste Dir ein Lächeln zu!

4. Februar 2018

In das Set “Abgehoben” habe ich mich auf Anhieb verliebt. Ich habe auch lange überlegt, ob ich das Set auf deutsch oder lieber englisch nehmen soll. Doch ich wollte unbedingt den Textstempel “Puste Dir ein Lächeln zu” haben und so wurde es das Deutsche. Hier ist mein erster Versuch damit:

Zuerst habe den Hintergrund gestaltet. Dafür habe ich ein Stück Aquarellpapier genommen und mit einem Wassertankpinsel und dem Stempelkissen Marineblau die Farbe aufgetragen. Auf  Farbkarton Flüsterweiß habe ich dann die beiden Ballons, die beiden Wolken und den Spruch gestempelt. Auch hier habe ich das Stempelkissen Marineblau genutzt. Da ich die passenden Stanzen leider noch nicht  mein Eigen nenne, habe ich alles einfach per Hand ausgeschnitten .. geht super, dauert halt nur einen Moment 🙂

Die Beiden Ballons habe ich dann direkt auf den Hintergrund geklebt, die beiden Wolken und den Spruch mit Dimensionals, so dass sie leicht abstehen. Für das Fähnchen oben habe ich einfach blaues Webband genommen, es einmal gefaltet, ein Brad mit einem kleinen Anhänger dran durchgestochen und mit einem weißen Gelstift die Striche aufgemalt. Dann hab ich den weißen Karton auf einen farblich passenden blauen Farbkarton geklebt und das ganze dann noch einmal auf Flüsterweiß. Zuletzt hab ich mit Stickles noch ein paar Glitzerpartikel aufgetragen … schön sparsam, dass es nur so gerade glitzert, wenn man es gegen das Licht hält.

Das blaue  Band oben in der Ecke habe ich einfach mit einem weißen Gelstift bemalt, so dass es aussieht, als hätte es Nähte.

Details:

Ich hoffe, Ihr mögt die Karte. Das war übrigens das erste  Mal, dass ich einen Hintergrund so gestaltet habe und ich fand es ziemlich einfach. Dadurch, dass ich das gleiche Stempelkissen genutzt habe wie bei den Motiven, passt es auch wundervoll zusammen. Wenn Ihr Interesse an einer Anleitung habt – Fotos oder Video, meldet Euch einfach per Kommentar. Ich freue mich 🙂

 

Benutzt hab ich hier folgendes Material:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.