Anleitung

[Anleitung + Video] Ritter Sport Mini – Verpackung

16. Januar 2018

 

Ich wollte unbedingt ein paar nette Goodies gestalten, die ich verschenken kann. Sie sollten möglichst flach und nicht zu groß sein, damit sie problemlos auch in flache Pakete oder Umschläge passen. Auf meiner Suche nach einzeln verpackten Süßigkeiten blieb ich bei Ritter Sport Minis hängen, die mag ja fast jeder, sie sind schön hygienisch einzeln verpackt und man kann sie dadurch gut verschicken – wenn nicht grad 30 Grad draußen herrschen 🙂

Ja ich weiß, es gibt im Netz uuunzählige Anleitungen und ich hätte es mir sicherlich sehr einfach machen können. Wollte ich aber nicht. Schließlich bastel ich ja aus Freude und so habe ich mich hingesetzt und so lange getüftelt, bis mir das Ergebnis gefiel. Als ich es dann stolz meinem Männe präsentierte – schließlich braucht man auch mal Lob nach unzähligen Stunden tüfteln, weil man sich so blöd anstellt – fand er es nett, stellte aber sofort die Frage, warum es keinen Verschluss hat. Ratloses Gesicht meinerseits – daran hatte ich nicht gedacht … gut, also nochmal hingesetzt und nach einem kleinen Tipp dann auch schnell eine Lösung gefunden. Ich habe hier wirklich gemerkt, dass ich gut 7 Jahre so was nicht mehr gemacht habe. Jetzt im Nachhinein lache ich sehr herzlich darüber, wie ungeschickt ich mich angestellt habe. Aber dafür ist der Knoten glaub ich (hoffe ich) jetzt geplatzt. So sehen meine ersten fertigen Werke aus:

 

 

Lange Rede kurzer Sinn … ich möchte meine Verpackung gern mit Euch teilen … also Euch zeigen, wie ich sie gemacht habe und würde mich freuen, wenn Ihr etwa damit anfangen könnt. Am Ende findet Ihr auch ein Pdf mit der Anleitung, das Ihr bei Euch speichern könnt. Bitte gebt  nicht die Anleitung, sondern den Link zu meinem Blog weiter, ich freue mich über jeden Besucher! Und wenn Ihr mir noch einen Link zu Eurem Werk irgendwann da lasst, freue ich mich noch mehr!

 

 

Nun aber ran … 

Hier erst einmal eine Skizze, wie das Ganze aussieht (Klick auf das Bild vergrößert die Skizze):

Ihr braucht einen Farbkarton mit den Maßen 15 x 14 cm.

Legt Euren Farbkarton mit der längeren Seite oben an die Leiste des Papierschneiders und falzt von links gemessen bei 14 / 12,5 / 7,5 / 6 / 1 cm.  Dann dreht Ihr den Karton um 90 Grad nach rechts, legt wieder oben an die Leiste und falzt wieder von links gemessen bei 9 / 7,5 / 2,5 / 1 cm.

 

 

 

 

 

 

 

So sollte es aussehen:

Ich denke, man kann die Falzlinien hier gut erkennen. Damit Ihr wisst, wo Ihr falzen und schneiden müsst, habe ich es farblich gekennzeichnet: Rot müsst Ihr schneiden, Grau wird geknickt. Der blaue Halbkreis rechts ist optional. Ihr könnt hier etwas ausstanzen oder ausschneiden, so dass man die Schokolade erkennen kann, die in der Tasche ist. Ihr könnt es aber auch ganz  lassen und später auch noch verzieren.

 

 

 

 

 

Auf dem linken Bild seht Ihr, wie der fertig geschnittene Rohling aussieht. Wenn er wie auf dem Bild vor Euch liegt, dreht ihn einmal um, so dass die Unterseite nach oben zeigt. Gebt nun Klebstoff auf die beiden kleinen Laschen unten und die beiden jeweils 1 cm breiten Streifen (siehe erste Skizze). Dreht jetzt den karton wieder um und klebt die beiden kleinen Laschen innen in den unteren 1,5 cm breiten Streifen. Klappt dann die 1 cm breiten Streifen um 90 Grad nach innen und legt die rechte Seite (die mit dem ausgestanzten Halbkreis) nach links auf die beiden 1 cm Streifen und drückt sie gut fest.  Solltet Ihr die Anleitung zuerst nicht verstehen, versucht das ganze mal ohne Kleber, es ist eigentlich recht selbsterklärend, wenn Ihr Euch die fertigen Bilder hier rechts anseht.

 

Solltet Ihr gern ein Video haben wollen, mache ich gerne eins .. ohweh das wird dann mein erster Videoversuch … aber ich werde es gern versuchen, wenn es jemand wünscht.

   

 

 

Hier ist Eure Anleitung zum Download: Fabella_RSM_Anleitung

Hier gibt es noch ein Video dazu:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=yie4kIsGX0M

 

Hier noch das verwendete Material (das eine Papierset gibt es nicht mehr):

  1. Wow, ich muss sagen, du startest gleich in die Vollen. Anstatt erst mal ganz in Ruhe Karten zu basteln und wieder rein zukommen, fängst du gleich an DEINE erste Anleitung zu schreiben. Absolut genial. Ich bin begeistert. Ein Video dazu wäre ganz klar toll 🙂 Ich werde die Verpackung zeitnah ausprobieren, vielen Dank für´s teilen.

    1. Grins, ja war eigentlich auch gar nicht geplant, ergab sich irgendwie. Ich würde mich freuen, wenn du sie mal ausprobierst, damit ich weiß, dass auch andere damit klar kommen. Video … meine Ausrüstung ist da .. nun muss ich mich nur noch trauen *schluck*

  2. Da soll noch einer sagen, du bist aus der Übung. Hallo??? Und obwohl ich das ganz sicher nicht nachmachen werde *neindasfangeichnichtauchnochanneindasfangeichnichtauchnochanneindasfangeichnichtauchnochan* würde ich mich über ein Video von dir trotzdem freuen. Ich bin gespannt, ob du das tatsächlich auch noch durchziehst.
    LG Beate

    P.S.: Weißt du eigentlich, dass man von der Startseite deines Blogs nicht kommentieren kann, sondern den Beitrag immer erst noch einmal anklicken muss?

    1. Grins, genauer gesagt, bin ich seit 1 Woche dabei herauszufinden, wie man filmt und Video schneidet … es dauert noch was, bis ich das auf die Kette bekomme .. aber dann ja gibts Video …. Grins ….. wie war der Spruch … “wir kriegen Euch alle” ….

      Ähm, man muss immer in Beiträge um zu kommentieren .. auch auf Deinem Blog … läuft noch nicht so ganz mit dem Denken oder? 😉 … bei Dir klickt man auf Kommentieren unten und er öffnet dann den Beitrag … hier öffnet man erst den Beitrag und kommentiert dann … 🙂 .. oder meinst Du etwas anderes?

      1. *merci* nee im Ernst denken läuft noch nicht so ganz und das dann auch noch in die richtigen Worte zu packen … ich geh dann mal ‘ne Runde schlafen…
        Ich glaube, ich wollte damit ausdrücken, dass es einfacher ist auf “kommentieren” zu klicken und dann zum Beitrag und der Kommentarfunktion weitergeleitet zu werden, als wenn man erst mal selbständig auf die Idee kommen muss, den Beitrag anzuklicken … oder so was in der Art.

        1. Ah, ja da hast Du Recht, allerdings hab ich noch keine Ahnung, wie ich das ändern kann, aber ich werde mal suchen… es ist schwer zu wordpress zurückzukehren, nach so vielen Jahren Blogger .. braucht alles seine Zeit 🙂 … gute Besserung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.